Zurück zur Startseite
Home Wandern & Trekking Safaris Strand Reisehinweise Über Uns
Follow Me on Pinterest

Inhalt-Sitemap

Kontakt

Impressum

AGB

Newsletter

Blog

© NatUrlaub-Reisen

Per E-Mail senden Drucken

- Highlights -



Safariparadise Ostafrikas


15 Tage Safari in Kenia & Tansania


Schimpansen-Trekking


Im Gombe Nationalpark den Schimpansen auf der Spur

Auf Facebook teilen


- Private Safari -


Kombinieren Sie

unsere Touren

-Individuell-

ganz nach Ihren Vorstellungen!

Luxus Safari

Bush to Beach


18 Tage luxuriös den Süden Tansanias erleben

Vielen Dank für Ihren Besuch an unserem Messestand.


Bis zum nächsten Jahr

auf der

Urlaubsmesse

CMT - Stuttgart


Gästestimmen:



14 Tage Tansania


Hallo Team NatUrlaub,

anfangs waren wir schon etwas skeptisch: Afrika, ist das überhaupt etwas für uns…? 2 Freunde sprachen uns Mut zu, sie hatten schon Erfahrung im letzten Jahr mit NatUrlaub sammeln können und vermittelten einen Info-Abend mit Norbert. Das war’s! Seine Art der Schilderung, seine Hinweise zu Unternehmungsmöglichkeiten – einzigartig. Nun könnte man sagen, das ist schließlich sein Job. Natürlich! Aber das Alles zu 100 Prozent eintraf, die Organisation absolut professionell bis ins Detail ablief und die Unterbringung in unterschiedlichen Lodges genau auf uns zugeschnitten schien, das ist eine Qualität und Kompetenz, die seinesgleichen sicher sucht.

Ganz großes Kompliment auch an sein Team vor Ort. So viel Herzlichkeit und ehrliche Freundlichkeit in den Lodges hatten wir nicht erwartet. Ein Höhepunkt waren die Besuche in verschiedenen Nationalparks und natürlich die Serengeti … . Ein Guide (Hashim), der Elefanten riecht, der bei Tempo 60 Löwen und Leoparden in Bäumen liegen sieht („in welchem der ein paar Hundert, bitte…?“), der ein Rhinozeros auch auf Kilometer inmitten anderer Tierhorden ausmacht und der ein unglaubliches Fachwissen über Flora und Fauna besitzt, was will man mehr…

Auch der Abschluss zum Ausspannen auf Sansibar war genau das Richtige für uns (dort haben wir übrigens die einzigen 2 ½ Regentage in der Regenzeit erlebt…). Allein der direkte Flug aus der Serengeti mit einer Cessna – ein Highlight schlechthin.


Für uns steht zweierlei fest:
1. Wir kommen sicher wieder (so die Gesundheit es zulässt),
2. Wir werden jeden, der an einer Safari Interesse hat, „überzeugen“, dass er dies mit Eurem Team tut. Individueller geht’s nicht!


Mit freundlichen Grüßen

Eva + Karlheinz Kühn



14 Tage Nordtansania


Hallo Norbert,

nach großartigen Tagen in Tansania sind wir gestern glücklich in Frankfurt gelandet.

Es waren überwältigende Tage, denn alle unsere Vorstellungen wurden bei der Safari übertroffen. Wir hatten mit Thom einen ganz tollen Guide, der uns Land, Tiere, Pflanzen und Menschen näher brachte, manchmal sogar auf deutsch. Wir hatten viel zu staunen, lachen und lernen. Die Meru View Lodge war ideal zur Eingewöhnung, das Programm Arusha-NP, Lake Manyara-NP, Serengeti, Ngoro-Ngoro-NP und Tarangire hat auch von der Dramatik gut gepasst, auch wenn der Letzte NP nach all den Erlebnissen vorher nicht so viel hergab. Auf Sansibar haben wir uns in der Bahari View Lodge gut erholt, was auch nötig war! Wir waren fast die einzigen Gäste, was viel Ruhe und volle Aufmerksamkeit der liebenswerten Mitarbeiter bedeutete. Unsere letzten Tage in Dar es salaam waren nochmal ein ganz anderes Erlebnis, diese Stadt ist ja völlig horrible, wie Thom schon vorher sagte. Dort haben wir mit Erziehern und Lehrern der Montessorie-Schule Kontakt gehabt und somit nochmal einen ganz anderen Einblick bekommen.

Wir haben einen guten abgerundeten Eindruck von Tansania und Menschen und Natur haben uns begeistert. Übrigens soll Thom, vielleicht auch auf Grund unserer begeisterten Erzählungen im Gespräch mit unserem Gastgeber Bachmann, Ende des Jahres nach Deutschland kommen. Wie im Gespräch schon geäußert, sind wir zu allen Schandtaten bereit :-) .

Für heute herzliche Grüße

Christa und Kurt

PS.: Wir bekamen sogar Unterricht, wie kleine Löwenbabys gemacht werden.....grrrooooah!!!



21 Tage Wildnisse Südtansania


Hallo liebes Team,

nochmals vielen Dank, dass sie es ermöglicht haben, das ich bei dieser Reise dabei sein dürfte. Es war ein unvergesslicher schöner Urlaub. Das Land, die Reiseroute war voll von Informationen, Erlebnissen ... Jeder Tag war ein Erlebnis und eine tolle Erfahrung. Ich bin eine Woche nach der Reise immer noch dort. Ein großes Kompliment auch an Norbert mit seinem Team. Durch dieses Team war es mir möglich, den Tag zu genießen, sich fallen zu lassen und die Erlebnisse des Tages zu genießen. Es ist eine super Mannschaft, die sie dort vor Ort haben, sie kennen sich aus, sind super organisiert, sie wissen über Land und Leute bescheid, geben alles damit wir einen schönen Urlaub verbringen. Auch die Küchenmannschaft ist unglaublich, was sie zaubern und uns verwöhnt haben super ( ich vermisse sie hier ganz arg).

Ich wünsche Ihnen das sie noch lange mit diesem Team reisen planen können, dann geht es allen wie unserer Reisegruppe, wir hatten wunderschöne Wochen in Tanzania verbracht und so viel schönes erlebt und diese Eindrücke werden wir behalten. Vielen Dank. In der Anlage habe ich den Bewertungsbogen angefügt.

Alles Gute und ich freue mich schon, wieder mit Ihnen zu verreisen

Ihre Christa Dederer



18 Tage Nordtansania mit Badeaufenthalt Sansibar


Hallo Herr Pauli,
nun sind wir schon wieder zwei Wochen in Deutschland angekommen ,doch die vielen interessanten und schönen Eindrücke Afrikas lassen nicht nach. Wir hatten sehr großes Glück auf der Safari weil wir so ziemlich alles gesehen haben was die Serengeti so hergibt. Das Serengeti View Camp war für mich die tollste Unterkunft . Das Team Vorort tut wirklich alles , dass der Aufenthalt zu einem ganz besonderem Erlebnis wird. Auch unser Fahrer Eric war ein klasse Autofahrer und Guide , hat wirklich überall Tiere gefunden und etwas gesehen, wo für uns nicht mal mit dem Fernglas etwas zu erkennen war. Im Nachhinein gesehen wären wir auch noch lieber noch 2 Tage in der Endoro Lodge geblieben, welche durch ihre schöne Lage, dem neuen Pool und der Möglichkeit von dort aus die Buschmänner Hazabe mit einem Tagesausflug besuchen zu können, schöner gewesen wäre, als 7 Tage auf Sansibar. Es war sehr schön in der Bahari View Lodge, das Team ist super freundlich und bemüht alles richtig schön zu machen. Drei Tage zum Erholen dann noch zwei für diverse Ausflüge, aber dann wird es etwas langweilig . Wir sind halt nicht so Srandrumlieger.
Rundum gesehen war es für uns ein unvergesslicher Urlaub, der noch sehr lange nachwirken wird. Gerne erzählen wir allen von der guten Organisation der Reise vor Ort und auch von Ihnen und NatUrlaub. Es hat wirklich alles super geklappt - sämtliche Transfers und auch alles was dazugehört. Die Menschen, die in den Camps oder Lodges arbeiten, machen alle einen sehr zufriedenen Eindruck was auf ein gutes Arbeitsklima hinweist. Man fühlt sich überall herzlich aufgenommen und willkommen.
Wir wünschen ihnen für die Zukunft noch alles Gute
Margit und Bernhard Schad und Elisa und Stefan Leitstern



21 Tage Tansania Safari


Hallo Hr. Pauli. 

Der Alltag hat uns wieder, deshalb auch erst jetzt eine Meldung von uns. Es war super toll und hat alles sehr gut geklappt. Jeder Tag war ein einmaliges Erlebnis und wir sehen uns nicht in der Lage einen kurzen Bericht zu senden. Wie wäre es, wenn Sie in AB sind mal einen nach Ober Ramstadt zu machen. Vielleicht auf ein Paar der 2500 Bilder? Wie gesagt es war superschön und unsere wenigen Kritikpunkte liegen auf einem hohen Niveau. Ich denke wir werden und immer an diese Reise erinnern. Nicht nur über die Photos. Wir haben viele interessante  und aufgeschlossene Menschen kennengelernt.  Kultur war ebenso vertreten wie Tiere und Landschaft. Wir hatten immer Glück (?) mit unseren Guide und konnten Alle alles fragen. Aber wir können ja auch mal telefonieren. Wir gesagt, kommen Die vorbei wenn die Bildet einigermaßen sortiert und fertig sind.  Wir würden uns freuen!

Für uns hat sich jeder Cent/€  für die Reise gelohnt! 

Liebe Grüsse und nochmals vielen Dank

Matthias und Ulrike Cordes



7 Tage Kenia Safari


Hallo Herr Pauli,

wir sind jetzt schon fast wieder zuhause. Im Moment sind wir in Amsterdam und warten auf den Flug nach Stuttgart. Die Safari war sehr schön. Wir hatten wunderschöne Tage in den Nationalparks und bei der Fahrt durch's Land. Die Lodges waren zum größten Teil phänomenal. Bei der Beobachtung von Tieren in den Nationalparks hatten wir nicht so viel Glück. Ich denke das lag an der Regenzeit. Die Organisation welche die Tour durchgeführt hat können wir nur lobend erwähnen. Auch bei Ihnen möchten wir uns noch herzlich dafür bedanken, dass es mit der Tour noch geklappt hat und wir werden auf jeden Fall bei Bedarf wieder auf Sie zurück kommen und Sie auch selbstverständlich weiterempfehlen.

Schöne Grüße aus Amsterdam

Dietmar Barth und Erwin Swensson



14 Tage Simbabwe Safari


Hallo Norbert,

inzwischen sind wir schon wieder fast 4 Wochen zuhause. Langsam kommt wieder  Normaität in den Alltag. Inzwischen habe ich aus den über 2000 Bildern eine Diashow mit < 500 Bildern erstellt und einigen Freunden schon gezeigt. Der Urlaub war sehr schön. Viele Kilometer, dadurch lange Zeit im Auto, aber tolle Eindrücke. Derek hat sein Bestes gegeben um uns über Land und Leute zu informieren. Einen "Besseren" kann man sich kaum vorsrstellen! Als wir in den Hhiglands einen "kurzen Ausflug" über 7 Stunden im Auto saßen hat er meinen "Unwillen" nicht verstehen können: es war doch nur ein kurzer Ausflug! ;-)

Alles im Allem ein toller Urlaub. Die Strecken zwischen den einzelnen Sehenwürdigkeit sind etwas zu lang. Die Straßen sind nicht in optimalem Zustand und alle paar Kilometer ist eine Polizeikontrolle oder Maut Station, da kommen schon Fahrtstunden zusammen. Die Übernachtung im Farmhouse wurde wegen Überbuchung duch eine geniale Anlage "Amalinda" ersetzt. Tolle Anlage in den Felsen. Ein super Erlebnis. Wir waren 2 Tage alleine in der Anlage und toll versorgt.

Melde dich, wenn du wieder man in der Gegend bist.

Kurt & Christa



18 Tage Nordtansania & Sansibar


Hallo Herr Pauli,

vielen Dank für Ihre Nachfrage zu meiner Reise nach Tansania. Nun ist es bereits drei Wochen her, dass ich von meiner Reise nach Tansania zurückgekehrt bin und habe gerade meinen Reisebericht fertig gestellt. Diese Reise, die ich –wie Sie ja wissen- unter besonderen Vorzeichen angetreten habe, ist für mich zu einer Traumreise geworden. Die Begegnungen mit den Massai, eine wirklich wundervolle Reisegruppe, der Ballonflug über die Serengeti bei aufgehender Sonne, die faszinierenden Landschaften Tansanias, natürlich die Tierwelt und entspannte Tage auf Sansibar werden in bleibender Erinnerung bleiben. Die Unterkünfte und die angebotenen Mahlzeiten haben meine Erwartungen doch (mit Ausnahme des Natron Tented Camps) deutlich übertroffen.

Eingangs habe ich ja bereits gesagt, dass diese von Ihnen vermittelte Reise für mich eine Traumreise war. Und das Land Tansania ist einfach faszinierend.

Für die intensive Kommunikation im Vorfeld und die Organisation der Reise herzlichen Dank.

Josef Klaus



Vom Kilimanjaro zum Tanganyika-See

Lieber Norbert

Dieses Mal war es besonders schwierig wieder im normalen Leben anzukommen. Liegt vermutlich daran, dass wir uns schon etwas zuhause fühlen in Ostafrika und dass wir mit Hashim einen "alten" Bekannten wieder getroffen haben. Den Koch haben wir übrigens am letzten Tag der Reise noch unterwegs getroffen ;-)

Die Reise war sehr spannend und es war toll gewisse Reisepunkte zusammen mit Hashim zu entdecken, der ja den zweiten Teil der Reise auch zum ersten Mal gefahren ist.
Was mir einmal mehr grossen Eindruck gemacht hat, ist die ruhige Art von Hashim, besonders dann, wenn mal etwas länger gedauert hat und das gute Netzwerk und die Zusammenarbeit der Fahren untereinander.
Ich musste dann im Serengeti Tented Camp den zwei Schweizern, die mit Tom als Guide, unterwegs waren erklären, warum ihr Guide, Tom, so oft am Handy war ;-)

Auch die Verschiedenartigkeit der Unterkünfte war einmal mehr sehr spannend. Das Beach Chalet am Malawi See war der absolute Renner! Dieses Update wurde zwar von storniert, aber wir hatten deine Zahlungsbestätigung dabei und dadurch gab es keine Probleme.

An die langen Überfahrten sind wir uns inzwischen gewohnt. Die gehören halt dazu, wenn man wo hinkommen will ;-). Und Hashim ist ein toller Fahrer.
Wenn wir wieder nach Tansania kommen, so werden wir so frühzeitig buchen, dass wir sicher wieder mit ihm unterwegs sein werden.
Und in der Serengeti, da ist er richtig aufgeblüht und hat richtig viel erzählt ;-). Da ist er zuhause, das spürt man.

Besonders gut gefallen hat uns der Katavi NP (trotz der sehr, sehr vielen Tsetsefliegen die uns, allen Antibrumms zum Trotz, regelrecht überfallen haben), und der Ngorongoro-Krater.

Nach dem Besuch in Gombe, der für uns der wichtigste Punkt der Reise war, ist bei uns ein ungutes Gefühl hängen geblieben, wie lange es diesen Park wohl in der bestehenden Form noch geben wird. Wenn wir wieder in diesen Teil Tansanias fahren, so sind zwei Übernachtungen in Gombe sowie drei Übernachtungen in Mahale ein "Must have".
Bei nur einer Übernachtung haben wir festgestellt, dass es wichtig ist nicht vor 12 Uhr Mittags in Gombe anzukommen. So ist es, wenn man gut zu Fuss unterwegs ist, möglich die zwei
Trekkings zu machen. Sie rechnen in Gombe tatsächlich bei der 24h- Aufenthaltsdauer nach Minuten ab....

Den mittleren Teil der Reise würden wir etwas anders gestalten, da er die Reise in den Süden stark konkurrenziert. Der "neue" Wasserfall ist mega, zum Vulkansee sind wir gerne nochmals aufgestiegen, aber vielleicht könnte man bei der einen Reise den Schwerpunkt auf Tee und den anderen auf Kaffe legen, oder anstelle der Übernachtung in Tukuyu (das einzige nicht so tolle Guesthouse) direkt nach Mbeya fahren und den gewonnenen Tag anders nutzen (z.B. erster Tag Asusha, ein zweiter Tage Gombe oder  ein Tag Mahale NP...).

Bezüglich des Verlängerungsprogramms waren wir zuerst recht enttäuscht, als wir festgestellt haben, dass wir laut Programm schon um 14 Uhr, am Vortag der Abreise, in der African View Lodge
abgeliefert worden wären. Zum Glück hat Hashim es uns ermöglicht, das wir noch für vier Stunden in den Lake Manyara Park gehen konnten und wir konnten das Tenthouse für ein Daystay vor Ort buchen.
Wir fänden es gut, denjenigen Reisenden, die den Flug vom Kili nach Amsterdam gebucht haben (Abflug um 9 Uhr am Abend), eine Offerte zu machen mit verschiedenen Optionen (die beiden letzten Übernachtungen in der Endoro Lodge anstelle der African View (ist ja die selbe Buchhaltung ;-)) . So müsste man nicht durch die Parks hetzen und könnte gegen Mittag zum Flughafen abfahren.

Ich danke dir nochmals ganz herzlich, dass du an uns gedacht hast und uns den Link zu dieser tollen Reise geschickt hast. Wir werden uns Mühe geben im Alltagstrott wieder Fuss zu fassen ;-)

Viele, liebe Grüsse,
Brigitta



Vom Kilimanjaro zum Tanganyika-See


Hallo Norbert,

wir sind wieder gut daheim angekommen. Die Reise war sehr gut organisiert und wir haben jeden Tag genossen. Einen besseren Fahrer und Guide als Hasheem hätten wir uns nicht wünschen können. Er war einfach rundum genial und hat sich bestens auf uns eingestellt. So ist in den drei Wochen eine richtig herzliche Verbindung entstanden.

Und - wie du siehst - hat die Tasche von Dir mir gute Dienste geleistet.

Vielleicht klappt es ja mal in Freiburg.

Liebe Grüße

Klaus und Ina