Zurück zur Startseite
Home Wandern & Trekking Safaris Strand Reisehinweise Über Uns Wilderei
Follow Me on Pinterest

Inhalt-Sitemap

Kontakt

Impressum

AGB

Newsletter

Blog

© NatUrlaub-Reisen

Per E-Mail senden Drucken

- Highlights -



Safariparadise Ostafrikas


15 Tage Safari in Kenia & Tansania


Schimpansen-Trekking


Im Gombe Nationalpark den Schimpansen auf der Spur

Auf Facebook teilen


- Private Safari -


Kombinieren Sie

unsere Touren

-Individuell-

ganz nach Ihren Vorstellungen!

Safaritraum Tansania


12 Tage auf Pirschfahrten im Tansanias berühmten Nationalparks

Datenschutz



Tansania


„Wandersafari Ngorongoro mit Komfort“


Arusha NP • Lake Duluti • Ngorongoro Krater und Krater Hochland

• Kolo Felsbilder (UNESCO Welterbe)  • Kaffee- & Farmwanderung • Olmoti Krater



Zu Fuß und im Allradfahrzeug unterwegs im Arusha Nationalpark.

Kanutour auf dem idyllischen Lake Duluti Kratersee und Wanderungen im Massailand.

Prischfahrten im Ngorongoro Krater.



Tourenverlauf


1. Tag

Abholung am Kilimanjaro Airport. Transfer zur Lodge.

Übernachtung: African View Lodge o.ä. (-/-/A)


2. Tag

An den Hängen des mächtigen Mount Meru (4566 m) gedeiht bester Arabica-Kaffee, das wohl bekannteste Exportprodukt Tansanias. Etwa 95% der hier angepflanzten Kaffeebohnen wachsen auf privatem Farmland. Bei Ihrem Rundgang bekommen Sie Einblick in die Kunst des Kaffeeanbaus. Von der Anpflanzung der Staude über den Ernteprozess bis hin zum Rösten der Bohne erfahren Sie alles Wissenswerte, was das Herz des  Kaffeeliebhabers höher schlagen lässt.

Übernachtung: African View Lodge o.ä. (F/M/A)


3. Tag

Kurze Fahrt in den Arusha Nationalpark am Fuße des Mt. Meru. In Begleitung eines bewaffneten Wildhüters  wandern, bzw. pirschen Sie zu Fuß im Nationalpark. Der Weg führt durch eine faszinierende Landschaft aus Savanne und Bergwald, wobei zahlreiche Tierbeobachtungen möglich sind. Oft sieht man Büffel und auch Giraffen beim Grasen. In den Wäldern springen die schwarz-weißen Colobusaffen von Baum zu Baum. Unterwegs ist ein Abstecher zu einem sehenswerten Wasserfall möglich. Die Pirschfahrt am Nachmittag führt u.a. zu den Momella Seen, an denen sich Scharen von Flamingos sammeln. Vom Rand des Ngurdoto Kraters kann man Giraffen, Zebras, Warzenschweine, Antilopen und mit etwas Glück auch Elefanten im Krater beobachten.

Übernachtung: African View Lodge o.ä. (F/M/A)


4. Tag

Zwischen ehemaligen kolonialen Kaffeeplantagen liegt der Lake Duluti, ein idyllischer Vulkansee, dessen Uferregion zum Forstreservat erklärt wurde. Weit über 100 Vogelarten sollen hier nisten. Per Kanu erkunden Sie die Uferregion des Sees und können dabei sicher zahlreiche Vögel, wie z.B. die farbenfrohen Eisvögel oder Schreiseeadler entdecken. Anschließend fahren Sie durch das fruchtbare Mbulu-Hochland bis nach Karatu. Am Nachmittag unternehmen Sie eine entspannte Wanderung zu den „Elefantenhöhlen“ und können die faszinierende Flora des dichten Bergwalds am südöstlichen Abhang des Ngorongoro Kraters genießen.

Übernachtung: Octagon Lodge o.ä. (F/M/A)


5. Tag

Fahrt in das Ngorongoro Schutzgebiet, wo Sie eine längere Wanderung entlang des nordwestlichen Kraterrandes unternehmen. Immer wieder eröffnen sich dabei atemberaubende Blicke in den Krater – mit einem guten Fernglas kann man Elefanten, Nashörner und anderes Wild erkennen. Sie bewegen sich meist auf Hirtenpfaden der Massai, wandern aber teils auch durch wegloses Gelände oder entlang von Wildwechseln. Die Vegetation ist vielfältig, es geht teils durch Bergwald, über offene Grasflächen, später durch Schirmakazienwald. Unterwegs werden Sie viele Spuren von Büffeln und vielleicht sogar Löwen sehen.

Übernachtung: Rhino Lodge o.ä. (F/M/A)


6. Tag

Heute unternehmen Sie eine Wanderung entlang des Ngorongoro-Kraterrandes. Immer wieder eröffnen sich dabei atemberaubende Blicke in den Krater – mit einem guten Fernglas kann man ggf. Elefanten, Gnus und anderes Wild erkennen. Sie bewegen sich teils auf Hirtenpfaden der Massai, wandern aber auch durch wegloses Gelände oder entlang von Wildwechseln. Die Vegetation ist vielfältig, es geht teils durch Bergwald, oder über offene Grasflächen. Unterwegs werden Sie Spuren von Büffeln und anderem Wild sehen.

Übernachtung: Octagon Lodge, Country Lodge, Eileens Trees Inn, o.ä. (F/M/A)


7. Tag

Pirschfahrt im Ngorongoro-Krater. In diesem „Garten Eden“, seit 1978 UNESCO-Weltnaturerbe, haben Sie gute Chancen, alle berühmten „Big Five“ zu beobachten. Neben Elefanten, Büffeln, Leoparden und zahlreichen Löwen leben auch mehr als zwanzig Nashörner im Krater. Diese teilen sich das relativ kleine Areal von nur 260 km² mit unzähligen Gnus, Antilopen, Zebras und fast allen weiteren ostafrikanischen Tierarten.

Übernachtung: Octagon Lodge, Country Lodge, Eileens Trees Inn, o.ä. (F/M/A)


8. Tag

Heute rollen Sie auf der „Great North Road“, der alten Kairo-Kapstadt-Route, gen Süden. Nach einer Fahrt durch malerisches Bergland erreichen Sie das Örtchen Kolo – Ausgangspunkt für eine Wanderung zu den als UNESCOWeltkulturerbe geschützten Felsbildern. Versteckt unter Felsüberhängen lassen sich in der umliegenden, bisher kaum besuchten Region eine Vielzahl an Felsbildern entdecken, die bis zu 3800 Jahre alt sind. Darstellungen wilder Tiere wie Giraffen, Antilopen, Elefanten und Hyänen, menschliche Figuren mit eigenwilligem Kopfputz sowie geometrische Muster entführen den Betrachter in eine längst vergangene Zeit.

Weiterfahrt zum Tarangire Nationalpark.

Übernachtung: Tarangire View Camp, Sangaiwe Camp o.ä. (F/M/A)


9. Tag

Pirschfahrten im Tarangire Nationalpark. Riesige Baobab- Bäume dominieren hier die Landschaft und bilden eine spektakuläre Kulisse. Der Tarangire River und die Sumpfflächen im Südteil des Parks ziehen in der Trockenzeit eine Vielzahl von Wildtieren an. Vor allem große Herden von Elefanten, für welche der Tarangire berühmt ist, geben sich dann hier ein Stelldichein.

Übernachtung: Tarangire View Camp, Sangaiwe Camp o.ä. (F/M/A)


10. Tag

Weitere Pirschfahrt im Tarangire Nationalpark. In Begleitung bewaffneter Ranger gehen Sie zudem auf eine Pirsch zu Fuß – ein beeindruckendes Naturerlebnis. Am Nachmittag fahren Sie zurück zur African View Lodge.

Übernachtung: African View Lodge o.ä. (F/M/A)


11. Tag

Transfer zum Kilimanjaro Airport. Rückflug oder Weiterreise, z.B. nach Sansibar. (F/-/-)



Leistungen



Nicht in den Leistungen enthalten




Teilnehmerzahl

min. 2 – max. 7 Personen



Anforderungen

Teamgeist, Bereitschaft zum Komfortverzicht während langer Fahrten Im nicht klimatisierten Safarifahrzeug über teilweise schlechte Straßen Und Pisten. Toleranz gegenüber anderen Kulturen.


Wanderungen: Trittsicherheit, gute bis sehr gute Ausdauer und Kondition für mehrstündige Wanderetappen. Einige Passagen, vor  allem am Mt. Makarot, sind sehr steil. Teilstrecken führen durch

wegloses Gelände. Eine Teilnahme an den einzelnen Wanderungen ist aber nicht zwingend, da es sich um Tagesausflüge oder kürzere Etappen handelt.



Hinweise

Sollten einzelne Unterkünfte zu bestimmten Terminen nicht verfügbar sein, buchen wir gleich- oder höherwertige Alternativen für Sie. Änderungen der Reiseroute aus wichtigem Grund (behördliche Beschränkungen, Unpassierbarkeit von Pisten etc…) bleiben vorbehalten.


Die Buchung halber Doppelzimmer ist gern möglich. Sollte sich kein Zimmerpartner für den jeweiligen Termin finden, stellen wir den Einzelzimmerzuschlag in Rechnung.


In Verbindung mit einer Buchung der Auric-Air-Flüge bei uns bieten wir kostenfreie Transfers zur nahe der African View Lodge gelegenen Dolly-Flugpiste an. Die kleinen, relativ langsam und niedrig fliegenden Maschinen (Cessna Grand Caravan o.ä.) bieten bei wolkenfreiem Wetter eine Art Panoramaflugerlebnis mit Start vor der Kulisse von Mt. Meru und Kilimanjaro. Die Zeit für Transfer und Check In verkürzt sich gegenüber Flügen ab JRO oder ARK um ca.

1,45h.


Unsere Empfehlung

Verbringen Sie im Anschluss an Ihre Safari einige erholsame Tage am Strand des Indischen Ozeans!


Privat-Safari

täglich ab 2 Personen möglich, Preis auf Anfrage.



Termine & Preise


2020


15.01. - 25.01.2020        € 2950,-

12.02. - 22.02.2020        € 2950,-

04.03. - 14.03.2020        € 2795,-

10.06. - 20.06.2020        € 2860,-

08.07. - 18.07.2020        € 2950,-

12.08. - 22.08.2020        € 2950,-

09.09. - 19.09.2020        € 2950,-

07.10. - 17.10.2020        € 2860,-

28.10. - 07.11.2020        € 2795,-

09.12. - 19.12.2020        € 2795,-



Einzelzimmeraufschlag:   € 290,-



Auric Air Flug Dolly – Zanzibar, Erwachsene:


€ 270,- p.P. Min. 2 Personen. 20kg Freigepäck inkl.

Handgepäck.


Nachtpirschfahrt Tarangire NP: € 115,- p.P.



Alle Preise ab16.08.16 beinhalten die auf viele

touristische Leistungen neu

eingeführte Steuer in Höhe von 18%.


Tourkarte - hier klicken.

Tourkarte